1_entwurf

Sie können hier unseren Newsletter abonnieren, durch den primär Veranstaltungen angekündigt werden:


Zeitgemäßes

Baum-Management

Die vielen positiven Funktionen von Baumbeständen sind wohl nötiger den je und der Fachbereich steht im Auf- und Umbruch:

  • Durch neue Regelungen im ABGB ¹) wird die Haftung klar und einfach festgelegt. Ein Vorschlag für das neue Gesetz wird in Bälde vom Bundesministerium für Justiz erwartet.
  • Die ÖNORM L 1122 Baumkontrolle und Baumpflege befindet sich in Überarbeitung.
  • Der Entwurf zum „Leitfaden Baum-Management“ wird schon mit verantwortlichen im kommunalen Bereich diskutiert.
  • Der erste staatliche Zertifikatslehrgang wurde im Mai 2021 gestartet. Die umfangreichen und detailierten Lehrgangsunterlagen (rd. 500 Seiten und viele neue Abbildungen) können ab Juli 2021 über das BFW bestellt werden.
  • Die „Österreichische Baumkonvention“ wurde am 9. Juli 2021 von vielen Institutionen in ganz Österreich unterzeichnet.
  • Am 25. Linzer Baumforum am xy werden diese Themen zur Diskussion gestellt.

¹) Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch aus 1811

Anfragen und Anregungen zu diesen Themen können Sie gerne über das Formular am Ende der Seite an uns richten.


Österreichische Baumkonvention

Unterzeichnungstermin

9. Juli 2021

Aufbruchstimmung bei der Österreichischen Baumkonvention. Eine Vielzahl an Initiativen, Institutionen und Einzelpersonen aus ganz Österreich unterzeichneten medienwirksam die Baumkonvention. Details zu dieser unabhängigen und erfolgreichen Initiative finden sich hier.

Pressetext?


Erster Bionischer Kongress · 27. und 28. Oktober 2021 ??

25. Linzer Baumforum

Abbildung: Tabakfabrik Linz

Tabakfabrik Linz und Linzer Baumforum laden Sie ein, am ersten „Bionischen Kongress“ teilzunehmen. Das Wissen aus Technik und Biologie ist die Grundlage für die Schaffung lebenswerter Räume. Der Kongress bildet den Rahmen für die nötige interdisziplinäre Vernetzung. Ein Aufbruch ist allseits vorhanden. Städte pflanzen Bäume, wo früher der Straßenverkehr Platz nahm. Die Schwammstadt ist state of art. Die urbane Baumpflege wird in der Gesellschaft mit anderen Augen wahrgenommen, die Rechtslage und ÖNORMEN umgebaut und neue Regelwerke entstehen. Nur der intensive Austausch über die üblichen Fachkreise hinaus, kann praktikable Lösungen für die überhitzten Städte bringen. Die Stadtplanung ändert ihre Planungsprinzipien und die Baumexperten werden endlich ein staatlich anerkannter Beruf. Es braucht den Aufbruch auf vielen Ebenen um Visionen in die tägliche Praxis einfliesen zu lassen.

Wir werden im Sommer ein detailierteres Programm ausarbeiten, hier darstellen und wieder einen Newsletter versenden.

Abbildung: Die „Lösehalle“ in der Tabakfabrik Linz – ein wunderbarer Ort für die Tagung

Fotomontage – Baustelle und Parkanlage

Eine Anmeldung ist schon jetzt möglich!


Justizministerin will Bäume besser schützen

28. Mai 2021

OTS Presseaussendung >> Download

Beiträge dazu finden sich hier – einfach auf das Logo klicken.

Schon im Jahr 2014 referierte Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner im Linzer Baumforum zum Thema Baumhaftung und kritisierte bereits damals die gesetzliche Analogie zur Bauwerkshaftung (*). Die intensive Beschäftigung und zahlreiche Diskussionen führten schließlich zur Gründung der Österreichischen Baumkonvention „Zukunft mit Bäumen – Bäume mit Zukunft“, welche verschiedene Schritte für eine neue fachliche und rechtliche Auseinandersetzung mit diesem Thema . Ein Symposium in Hainburg (2019) war schließlich grundlegend für die Festlegungen im aktuellen Regierungsübereinkommen – eine neue Rechtslage für Bäume soll geschaffen werden. Diese wird in die Überarbeitung der ÖNORM L1122 „Baumkontrolle und Baumpflege“, wie in die Entwicklung eines „Leitfadens für Baummanagement“ einfließen. Die Entstehung eines konkreten Berufes bzw. Berufsbildes wird somit ebenfalls realistischer.

Nachtrag vom 27. April 2021 – DerStandard titelt: „Das Justizministerium will Bäume besser schützen.“ Förster Winfried Süß ist in einer Arbeitsgruppe zu den Plänen und verrät, wie diese aussehen in einem Interview (LINK).

Nachtrag vom 3. Mai 2021 – DerStandard titelt: „Neues Haftungsrecht soll Bäume vor Angstschnitten schützen“ (LINK).

(*) ein aktueller Beitrag von Univ.-Prof. Dr. Kerschner findet sich hier:


SCHWAMMSTADT.at ab jetzt Online

23. April 2021

Die Mitglieder des AK Schwammstadt haben sich jahrelang äußerst engagiert gezeigt, dies mit dem Ziel funktionierende Stadtbäume zu etablieren. Hierbei ist meist der eingeschränkte Wurzelraum der limitierende Faktor. Weiters häufen sich die Starkregenereignisse deren Retention sowohl die Kanalisation entlastet
als auch den Bäumen zur Verfügung stehen sollten. Inzwischen ist das Prinzip Schwammstadt weithin bekannt und mancherorts sogar schon Standard.
Unserem Wunsch entsprechend, wird die tolle Zusammenarbeit in einem Internetzauftritt zusammengefasst. Die äußerst gelungene Webseite ist nun öffentlich.

Danke an die Personen hinter dem AK Schwammstadt!


Risikobewertung an Bäumen

8. April 2021

„Der derzeit übliche Ansatz alle Gefahren zu beseitigen, stößt an seine naturgegebenen Grenzen und führt zu unverhältnismäßigen Rückschnitten und Fällungen. Durch den Risikoansatz eröffnen sich verbesserte Möglichkeiten Ressourcen zu steuern und Bäume zu erhalten. Der Autor beschreibt in seinem Beitrag die Hintergründe der Risikoermittlung in Fall von alpinen Naturgefahren und am Baum.“

Angeregt wird, diese Ansätze in die Diskussion um die Überarbeitung der „ÖNORM L 1122 Baumkontrolle und Baumprüfung“ aufzunehmen.


Petition zum Waldschutz

an Vizekanzler Werner Kogler übergeben

19. Februar 2021

Vizekanzler Werner Kogler nahm in in Vertretung von Frau Bundesministerin Alma Zadić die Petition entgegen. Neben den Festlegungen im Regierungsübereinkommen, bekommt das Thema Baumhaftung eine zunehmend höhere Relevanz.

Die Initiative: Website

Presseaussendung: Download

Bericht in der NÖN: Download


Alte Bäume

Vielfältige Lebensräume

28. Jänner 2021

Aufbauend auf umfangreiche Vorarbeiten, wurde ein informativer Folder „Alte Bäume – vielfältige Lebensräume“ entwickelt.


Neu 2021: Zertifikatslehrgang

24. Juni 2021

Zweiter Kurs in Tulln:

  1. Modul: Biologie und Mechanik ab 27. September 2021
  2. Modul: Baumprüfung und Baumpflege ab 8. November 2021
  3. Prüfungsmodul in der FAST Traunkirchen: 2022

Anmeldung: Link

Das produktive Zusammenwirken vieler Institutionen spannt einen Bogen zwischen Wissenschaft und Praxis und bereitet die Grundlage für den neuen österreichischen Zertifikatslehrgang und eine fundierte Behandlung der breiten Themenpalette. Die umfangreichen Lehrgangsunterlagen können ab Ende Juli 2021 über die Website des BFW bezogen werden.


Tagungsband Symposium 2019

Kriterien für eine differenzierte Baumhaftung

Johannes Stabentheiner / Karin Büchl-Krammerstätter (Hrsg.)


AUVA Arbeiten auf Bäumen

Durch jahrelange und engagierte Arbeit entstand das wertvolle Merkblatt „M·plus 520 Arbeiten auf Bäumen“.

Download: LINK
Bestellen: LINK


Vergangene Veranstaltungen


Anfragen an das Linzer Baumforum



Newsletter Link

Newsletter

.