baum:offensiv

Während Bäume im urbanen Raum in der Vergangenheit mehr oder weniger akzeptierte Verzierung waren, sollen sie uns nun an Hitzetagen vor allem in Städten ein erträgliches Leben sichern. Doch Baumerhalt und besonders Neupflanzungen bedürfen neuer Lösungen, um Bäumen auch (unterirdischen) Lebensraum zu sichern. Neue Lösungen schaffen dabei neue Chancen, so kann beispielsweise mit neuen Bauweisen Regenwasser unter dem Verkehrsraum gespeichert werden und den Bäumen das Überleben auch in Trockenphasen sichern. Das Prinzip „Schwammstadt“ ist inzwischen in aller Munde. Bei der Tagung bekom­men Sie dazu Informationen aus erster Hand!

Austausch von Wissen und Erfahrung in der Baumpflege ist seit der Gründung des Linzer Baumforum der zentrale Leitsatz und an diesem Tag gibt es Berichte von BaumpflegerInnen aus ganz Österreich:

Aus der Praxis – für die Praxis.

Veranstalter:
Linzer Baumforum in Kooperation mit OÖ Landes-Kultur GmbH

Download der Präsentationen:

  • Die Kunst der Kirschen – Geyer-Grois PDF
  • Die Linzer Baumoffensive – Werner Münzker PDF
  • Einführung Schwammstadt – Daniel Zimmermann PDF
  • Schwammstadt: eine vielfältige Methode – Karl Grimm PDF
  • Angewandte Forschung: Schwammstadt – Erwin Murer PDF
  • Schwammstadt Vorreiter Graz – Tomas Stoisser PDF
  • Attnang-Puchheim: Beispiel einer Umsetzung – Thaller / Mader LINK
  • Erfahrungen mit Schwammstadt-Projekten – Daniel Zimmermann PDF
  • Erfahrungen mit Schwammstadt-Projekten – Karl Grimm PDF
  • Zukunft Gartenstadt: Der Grünplan von Meran – Schmidt / Viskanic PDF
  • GreenSpaces – Präsentation beim Anwendertreffen / Viskanic PDF

Download der Präsentationen:

  • Phytophthorabehandlung mittels Kaliumphosphit – Geyer-Grois PDF
  • Rigging – Herausforderungen anhand von Praxisbeispielen – Lloyd PDF
  • Auswirkungen von Baumpflegemaßnahmen anhand von Praxisbeispielen – Fluch PDF-1 | PDF-2
  • ziehen, zerren, rütteln – ein Baum & Seil-Erfahrungsbericht – Gschwandtner PDF
  • Unternehmensorganisation – Frank PDF
  • Was uns Paprika und Banane über Bäume verraten: Einblick in baumstatische Grundlagen – Ebetsberger PDF
  • Kranfällungen – Gebeshuber PDF
  • Thesen zur Österreichischen Baumkonvention – Nikodem PDF / LINK

Am 2. Oktober 2020 (14:30 bis 16:30) gab es einen Teufelberger-Workshop und ein R3-Anwendertreffen.

TEUFELBERGER-Workshop

In der Seilklettertechnik ist die richtige Wahl des Ankerpunkts von hoher Bedeutung, um die beim Klettern nötigen Kräfte möglichst gering zu halten und eine Überbelastung der Struktur des Baumes zu vermeiden. Die Einfachseiltechnik (SRT) gibt neue Möglichkeiten in weit ausladende Kronenbereiche zu gelangen und dabei das Risiko eines Pendelsturzes zu vermeiden.

Durch eine strategische Wahl mehrerer Anker- und Umlenkungspunkte kann sowohl die Wirkungsrichtung der Kräfte als auch die Art der Belastungen optimiert und hierdurch die Sicherheit des Kletterers erhöht werden. Diese Zusammenhänge wurden im Work-Shop am praktischen Beispiel erarbeitet und die Wahl von Seilverlauf und Umlenkungspunkt mit verschiedenen Hilfsmitteln gezeigt.

Workshop: Download

R3-Anwendertreffen

Im Rahmen einer Präsentation und dem jährlichen Anwendertreffen können sie die Software GreenSpaces (bisher R3- TREES genannt) kennenlernen. Dabei geht es um eine Software die ursprünglich für die Verwaltung städtischer Baumbestände entwickelt wurde. Heute können sämtliche Objekte in öffentlichen Grünräumen – vom Straßenbaum bis zum urbanen Mobilar – damit verwaltet werden. Und das geschieht von Meran bis Taipeh (Taiwan).

Youtube: Video

Broschüre: Download