Veranstaltungen und Info

Sie können hier unseren Newsletter abonnieren, durch den primär Veranstaltungen angekündigt werden:


1. Österreichischer Zertifikatslehrgang

Grundlagen der Baumprüfung und Baumpflege

9. September 2021

Das Bundesforschungszentrum für Wald / FAST Traunkirchen, die BAUMPARTNER Arboristik GmbH und Natur im Garten haben gemeinsam einen neuen Lehrgang auf die Beine gestellt. Unterstützung gab es dabei von vielen Fachleuten aus ganz Österreich. Nun können die umfangreichen Lehrgangsunterlagen (> 500 Seiten, >270 (neue) Abbildungen) als PDF über den Webshop des BFW bezogen werden.

Eine kostenlose Vorschau steht hier zum Download bereit: LINK

Die Kurse im heurigen, ersten Jahr waren rasch ausgebucht und es laufen schon die Vorbereitungen für den nächsten Lehrgang der Ende April 2022 in Traunkirchen startet.


Schon im Jahr 2014 referierte Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner im Linzer Baumforum zum Thema Baumhaftung und kritisierte die gesetzliche Analogie zur Bauwerkshaftung. Die intensive Beschäftigung und zahlreiche Diskussionen führten schließlich zur Gründung der Österreichischen Baumkonvention „zukunft mit bäumen – bäume mit zukunft“, welche verschiedene Schritte für eine neue fachliche und rechtliche Auseinandersetzung mit diesem Thema initiert . Ein Symposium in Hainburg (2019) war schließlich grundlegend für die Festlegungen im aktuellen Regierungsprogramm (siehe Buchtitel unten: „Kriterien für ein differenzierte Baumhaftung„) und eine neue Rechtslage für Bäume wird entwickelt. Diese wird in die Überarbeitung der ÖNORMEN und in die Entstehung eines „Leitfadens Baummanagement“ einfließen. Fehlt nur noch die Entwicklung eines konkreten Berufsbildes, um einen professionellen Umgang mit urbanen Bäumen gewährleisten zu können. Der Erhalt der vielen positiven Funktionen bleibt das zentrale Ziel. Klimaanpassung bis Artenschutz sind dabei längst mehr als nur Schlagwörter.


Risikobewertung an Bäumen

8. April 2021

Der derzeit übliche Ansatz alle Gefahren zu beseitigen, stößt an seine naturgegebenen Grenzen und führt zu unverhältnismäßigen Rückschnitten und Fällungen *). Durch den Risikoansatz eröffnen sich verbesserte Möglichkeiten Ressourcen zu steuern und Bäume zu erhalten. Der Autor beschreibt in seinem Beitrag die Hintergründe der Risikoermittlung in Fall von alpinen Naturgefahren und am Baum.

*) Baumhaftung – Baumsicherung und deren ökologische Wirkungen, Umweltbundesamt, Schwarzl, Sedy, Weiss, 2019


Tagungsband Symposium 2019

Kriterien für eine differenzierte Baumhaftung

Johannes Stabentheiner / Karin Büchl-Krammerstätter (Hrsg.)


AUVA Arbeiten auf Bäumen

Durch jahrelange und engagierte Arbeit entstand das wertvolle Merkblatt „M·plus 520 Arbeiten auf Bäumen“.

Download: LINK
Bestellen: LINK


SCHWAMMSTADT.at ab jetzt Online

23. Mai 2021

Die Mitglieder des AK Schwammstadt haben sich jahrelang äußerst engagiert gezeigt, dies mit dem Ziel funktionierende Stadtbäume zu etablieren. Hierbei ist meist der eingeschränkte Wurzelraum der limitierende Faktor. Weiters häufen sich die Starkregenereignisse deren Retention sowohl die Kanalisation entlastet
als auch den Bäumen zur Verfügung stehen sollten. Inzwischen ist das Prinzip Schwammstadt weithin bekannt und mancherorts sogar schon Standard.
Unserem Wunsch entsprechend, wird die tolle Zusammenarbeit in einem Internetzauftritt zusammengefasst. Die äußerst gelungene Webseite ist nun öffentlich.

KlimaKonkret

22. Jänner 2021

Unsere Gemeinden und Städte klimafit machen! So funktioniert Hitzeanpassung.


Vergangene Veranstaltungen


Anfragen an das Linzer Baumforum



Newsletter Link

Newsletter

.