[OGH] Nachbarstreit

Baumeigentümer und Waldbesitzer kann zur Beseitigung tatsächlicher Gefahren gezwungen werden.

„Indem die beklagte Nachbarin durch Unterlassen baumpflegerischer Maßnahmen den gefährlichen Zustand aufrecht erhält, greift sie weiterhin widerrechtlich in das Nutzungsrecht der Klägerin ein. Die Klägerin kann die Beseitigung konkret bezeichneter gefährlicher Äste und Bäume verlangen, so der OGH (4Ob43/11v).“

Die Presse (9. Jänner 2012)

Das Urteil ist insofern bemerkenswert, da der OGH mit dieser Entscheidung eine Linie aufbricht, die lange Zeit als unumstößlich galt. Inwieweit hier eine Tür für neue Nachbarstreitigkeiten geöffnet wurde, wird sich noch zeigen.

Nachbarrecht – kurze Darstellung (2012)

Nachbar – Recht auf Licht (Die Presse zum OGH Urteil 2007)

Dieser Eintrag wurde in Aktuelles veröffentlicht.