Linzer Baumforum

Werte Freund:innen der Bäume – Willkommen!

Fachwissen kennt keinen Stillstand – erst recht nicht in einem relativ jungen Fachbereich wie der Arboristik. Die in Wissenschaft und Praxis laufend neu gewonnenen Erkenntnisse sollen stetig in die tägliche Arbeit einfließen. Ein reger Austausch von Wissen und Erfahrung, gepaart mit fairer und offener Gesprächskultur, sollen dabei helfen, Bäume –  mit deren Bedürfnissen und Herausforderungen – besser zu verstehen und einen respektvolle(re)n Umgang zu etablieren. Nur so kann eine sachgerechte Baumpflege erhalten und verbessert werden – dies ist nicht nur aus baumbiologischen Gründen, sondern auch aus stadtökologischer und ökonomischer Sicht unabdingbar.

Wer sich der Arbeit mit Bäumen verschrieben hat weiß, dass nur mit Offenheit, Respekt und langfristigem Denken Dinge zum Besseren bewegt werden können. Ging es zu Beginn des Baumforums noch um die Pflege und Kontrolle einzelner Bäume, stehen wir heute vor der Herausforderung, die Wohlfahrtswirkungen urbaner Baumbestände zu schützen und zu fördern.

Mit weiteren Veranstaltungen, hoffen wir eine Basis für die Fortsetzung dieser österreichweiten Vernetzung im Sinne der Bäume zu schaffen. Außerdem finden sie auf  dieser Seite Kontakte zu Baumfachleuten die für einen respektvollen Umgang mit Bäumen stehen.

Falls auch Sie informiert sein möchten, können Sie unsere Newsletter abonnieren. Für Fragen aller Art freuen wir uns über Einträge im Kontaktformular.

Leben wie ein Baum,
einzeln und frei,
und brüderlich wie ein Wald,
das ist unsere Sehnsucht.

Nazim Hikmet

Euer Team vom Linzer Baumforum
Marcus Geyer-Grois und Gunther Nikodem

VERANSTALTUNGEN & INFO

Die zunehmende Umsetzung von „Angstschnitten“ aus Haftungsüberlegungen befeuerte Diskussionen um den Erhalt von Bäumen und Wäldern und führte zur Gründung der Plattform Österreichische Baumkonvention „zukunft mit bäumen – bäume mit zukunft“, die seither von einer Vielzahl unterschiedlicher Institutionen unterstützt wird. Um mehr Klarheit und Handlungssicherheit zu schaffen, wurde die geltende Rechtslage – unter Einbeziehung von Wissenschaft und Praxis – umfassend analysiert und die Ergebnisse in einem Leitfaden veröffentlicht.

März 2022 – Gruppenfoto nach Abschluss der Prüfungstage in Traunkirchen

 1. Österreichischer Zertifikatslehrgang

Grundlagen der Baumprüfung und Baumpflege

2023

FAST Traunkirchen

Modul 1: 30.01.23 – 03.02.23
Modul 2: 17.04.23 – 21.04.23
Prüfungsmodul: 25.-27.09.23

Risikobewertung an Bäumen

 

Der derzeit übliche Ansatz alle Gefahren zu beseitigen, stößt an seine naturgegebenen Grenzen und führt zu unverhältnismäßigen Rückschnitten und Fällungen.

Durch den Risikoansatz eröffnen sich verbesserte Möglichkeiten Ressourcen zu steuern und Bäume zu erhalten. Der Autor beschreibt in seinem Beitrag die Hintergründe der Risikoermittlung in Fall von alpinen Naturgefahren und am Baum.

Tagungsband Symposium 2019

 

Kriterien für eine differenzierte Baumhaftung

Johannes Stabentheiner / Karin Büchl-Krammerstätter (Hrsg.)

AUVA Arbeiten auf Bäumen

 

Durch jahrelange und engagierte Arbeit entstand das wertvolle Merkblatt „M·plus 520 Arbeiten auf Bäumen

schwammstadt.at

online

Die Mitglieder des AK Schwammstadt haben sich jahrelang äußerst engagiert gezeigt, dies mit dem Ziel funktionierende Stadtbäume zu etablieren. Hierbei ist meist der eingeschränkte Wurzelraum der limitierende Faktor. Weiters häufen sich die Starkregenereignisse deren Retention sowohl die Kanalisation entlastet als auch den Bäumen zur Verfügung stehen sollten. Inzwischen ist das Prinzip Schwammstadt weithin bekannt und mancherorts sogar schon Standard.

Schon im Jahr 2014 referierte Univ.-Prof. Dr. Ferdinand Kerschner im Linzer Baumforum zum Thema Baumhaftung und kritisierte die gesetzliche Analogie zur Bauwerkshaftung. Die intensive Beschäftigung und zahlreiche Diskussionen führten schließlich zur Gründung der Österreichischen Baumkonvention „zukunft mit bäumen – bäume mit zukunft“, welche verschiedene Schritte für eine neue fachliche und rechtliche Auseinandersetzung mit diesem Thema initiert.

Ein Symposium in Hainburg (2019) war schließlich grundlegend für die Festlegungen im aktuellen Regierungsprogramm (siehe Buchtitel unten: „Kriterien für ein differenzierte Baumhaftung„) und eine neue Rechtslage für Bäume wurde entwickelt. Erarbeitet wurde auch der „Leitfadens Baummanagement“. Fehlt nur noch die Entwicklung eines konkreten Berufsbildes, um einen professionellen Umgang mit urbanen Bäumen gewährleisten zu können. Der Erhalt der vielen positiven Funktionen bleibt jedenfalls das zentrale Ziel. Klimaanpassung bis Artenschutz sind dabei längst mehr als nur Schlagwörter.

Vergangene Veranstaltungen

Befinden sich derzeit in Überarbeitung

Newsletter Link

ÜBER UNS

Anno 2007 wurde das Baumforum in Linz aus der Taufe gehoben, mit dem Ziel all jenen eine Plattform zu bieten, deren Herz für Bäume schlägt.

Seither gelang es uns eine Reihe von Veranstaltungen zu organisieren – von Kletterforen in Baumkronen bis hin zu Fachtagungen. Teilnehmer:innen aus ganz Österreich und Referent:innen aus diversen Ländern waren und sind dabei die Grundlage für spannende Diskussionen. Auch wurden viele Kontakte geknüpft und Ideen verwirklicht. Der faire und offene Umgang innerhalb einer jungen Fachgruppe prägt die Gesprächskultur, die den Austausch von Wissen und Erfahrung fördert.

Marcus Geyer-Grois und Gunther Nikodem

Schreiben Sie uns